Wir fordern...

mehr Gerechtigkeit und Chancengleichheit für Studierende beim Wohnen.

Wir fordern...

mehr staatliche Investitionen in die soziale Infrastruktur des Hochschulsystems, damit es den wachsenden Studierendenzahlen gerecht werden kann.

Wir fordern...

staatliche Unterstützung beim Neubau und bei der Sanierung von Wohnheimen.

Wir fordern...

einen Bund-Länder-Hochschulsozialpakt als gemeinsamen Kraftakt für mehr bezahlbaren Wohnraum für Studierende.

Wir fordern...

staatliche Zuschüsse in Höhe von 1,45 Milliarden Euro, um 25.000 zusätzliche Wohnheimplätze zu schaffen und bestehende Wohnheime zu sanieren.

Wohnraum für Studierende. Bezahlbar.
In vielen deutschen Hochschulstädten ist Wohnen zum Luxusgut geworden. Das schränkt einkommensschwache Studierende enorm ein: bei der Wahl des Studienorts, bei der Studienfinanzierung, im alltäglichen Leben. Die Studenten- und Studierendenwerke fordern daher Bund und Länder auf, gemeinsam in den Ausbau und den Erhalt von bezahlbarem Wohnraum zu investieren. Für gleiche Chancen beim Wohnen, Leben und Studieren.

You need javascript enabled in order to see the map.

4914 Stimmen
8.500 Stimmen
57.81%
Noch 3.586 Stimmen bis zum nächsten Etappenziel
Deine Stimme für bezahlbaren Wohnraum
Du zahlst eine astronomische Miete für dein WG-Zimmer? Deine Tochter steht auf Platz 2.168 der Warteliste eines Studentenwohnheims? Dein bester Kumpel wohnt aus Kostengründen bei seinen Eltern? Dann unterstütze unsere Aktion und gib uns deine Stimme! Schreibe uns, warum dich das Thema Wohnungsnot unter Studierenden bewegt, und teile deine Botschaft in den sozialen Netzwerken. Denn gemeinsam sind wir lauter. Bitte beachte unsere Netiquette.
Mitmachen und deine Stimme einreichen
Alle Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen findest du hier.
3 Semester Wartezeit für einen Wohnheimplatz … vorher erstmal privat Wohnen, das kann nicht jedeR bezahlen !
Mehr günstige Wohnräume für Studenten!
Ich wohne aus Kostengründen noch bei meinen Eltern und bekomme einfach keinen Wohnheimplatz, kein WG-Zimmer und keine Wohnung. Ich bin verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Wir brauchen mehr Wohnraum!
ich suche eine möblierte Universitätsresidenz , die mich aufnehmen könnte. Ich komme für das zweite Semester, den 1.April bis ende des Semester, auf Ernst Abbe-Hochschule in Jena. Schwierig für internationale Schüler, ein Haus zu finden.
Wenn man nicht innerhalb von 20 Minuten auf bezahlbare Wohnungsanzeigen reagiert, gibt es in Münster keine Chance etwas zu bekommen. Die Wohnungen werden zudem meist nicht an WGs vergeben, sodass Studis verzweifelt ewig suchen.
Super difficult for international students to find a house.
Meine Tochter kann in Bonn kein Zimmer finden, Mieten liegen weit über 500 Euro zahlen. Die Studentenwohnheime haben lange Wartelisten. Die Politik muss für günstigen Studentenwerkswohnraum sorgen, statt für Wohnheim-Investoren.
Mehr günstigen Wohnraum für Studenten!
Ich selbst habe glücklicherweise einen Platz im Wohnheim bekommen. Als Student ohne Bafög und Nebenjob (aus Zeitgründen) wäre es mir sonst so gut wie unmöglich eine bezahlbare Wohnung zu finden. So geht es jedoch leider viel zu vielen...
Der Staat profitiert von uns Studierenden. Wir führen ein vorbildliches Bildungssystem und dann scheitert die akademische Bildung durch Wohnraum für die Studierenden.